Weihrauch 

Messdiener bei der Einzugsprozession mit Rauchfass mit Weihrauch

Weihrauch steigt zum Himmel auf.

Schon in uralter Zeit haben die Menschen Gott mit Weihrauch verehrt.

 

Weihrauch ist das getrocknete Harz tropischer Gehölze.

Auch die heiligen Drei Könige brachten Weihrauch zum Christuskind.

 

Weihrauch war schon immer sehr wertvoll. Bei festlichen Gottesdiensten verwenden wir auch heute noch Weihrauch.

 

Damit der Weihrauch richtig duftet, muss er auf glühenden Kohlen verbrannt werden. Zuerst wird glühende Kohle in das Rauchfass gelegt. Dann wird Weihrauch darüber gestreut.

 

Klicke hier um zur Übersicht zu gelangen


StartseiteSeitenübersichtImpressum